2endure

 
 

Das Thema Schuhe betrifft jede Braut und jeden Bräutigam vor der Hochzeit

Hochzeitsschuhe für SieWenn es um ein angemessenes Outfit für die Trauung geht, dann sind sowohl Braut als auch Bräutigam noch vor der eigentlichen Hochzeit unterschiedlich gut beraten. Natürlich kann eine Brautanwärterin nicht auf dem gleichen Wege beraten werden, wie ihr zukünftiger Mann. Dennoch bedarf es in beiden Fällen einer angemessenen und vor allem ausführlichen Beratung. Nicht umsonst zählt die Trauung zweier Menschen in deren Leben zu einem der weitreichendsten und beeindruckendsten Ereignisse überhaupt. Kein Wunder also, dass auf das Outfit für die Hochzeit gesteigerten Wert gelegt wird. Doch es sind nicht nur Anzughose, Schleier und Co., die zu einem ansehnlichen Hochzeits-Outfit führen. Es sind häufig auch die Schuhe, die den Bräutigam und auch die Braut zu dem machen, was sie an ihrem Hochzeitstag sind.

Ein bequemer Sitz ist wichtig für die Schuhe von Braut und Bräutigam

Eine Hochzeit muss, nach Ansicht vieler Paare, nicht auf großem Fuß leben. Doch einen bequemen Sitz sollte die Hochzeitsfeier dennoch haben. Wer möchte schon eine stundenlange Hochzeitsfeier, die mühevoll geplant wurde und liebevoll zelebriert wird, nicht genießen können, weil vorab die Wahl auf die falschen Schuhe fiel? Um das passende und vor allem bequeme Schuhwerk für den Tag aller Tage zu finden, empfiehlt sich ein Besuch beim Schuster. Dieser kann fachmännisch den Fuß vermessen und - und das ist maßgeblich - Besonderheiten im Spann, der Ferse etc. feststellen. Nach einer genauen Vermessung des Fußes wird dann innerhalb kürzester Zeit ein Rohling angefertigt, der dem fertigen Schuh rein optisch zwar nicht besonders nahe kommt, dafür jedoch ein Garant für guten Sitz ist. Ist dieser Rohling fertig, steht ein erneuter Termin beim Schuster an - die Anprobe folgt. Während der Anprobe werden durch den Profi in beinahe 100 Prozent aller Fälle Anpassungen und Verbesserungen vorgenommen, um die vorgefertigte Form des eigentlichen Schuhs noch weiter anzupassen. Ein solcher Termin für die erste Anprobe dauert daher meist am längsten.

Sollte der Sitz des Rohlings für die zukünftige Braut oder den Bräutigam bequem genug sein, werden vom Schuster letzte Markierungen angebracht, die ihm bei der nachfolgenden Fertigung des Schuhs zeigen, worauf er zu achten hat. In einem Gespräch werden vorab zudem Fragen im Hinblick auf das Material und die Farbe der Hochzeitsschuhe geklärt. Denn das Schuhwerk der Trauung soll schließlich nicht nur angenehm zu tragen sondern auch noch hübsch anzusehen sein. Sind alle Informationen gesammelt und alle Details für die Fertigung des Schuhs geklärt, beginnt die Arbeit für den Schuster. In aller Regel müssen dafür einige Tage vorgesehen werden. Rechnen Sie also besser nicht von heute auf morgen mit ihrem traumhaften Schuh für die Hochzeit!

Hochzeitsschuhe für IhnNach entsprechender Bearbeitungszeit ist es dann soweit und der Schuh kann abgeholt werden. Um die passende braucht Mann - und natürlich auch Frau - keine Gedanken mehr zu machen. Auf Grund der langen Verarbeitungszeit und detaillierten Vorbereitung ist ein angenehmer Sitz des Schuhs schon vorprogrammiert. Es ist also an der Zeit, sich voll und ganz dem Gedanken an die Hochzeit hinzugeben, anstatt sich den Kopf über das passende Schuhwerk zerbrechen zu müssen.

Angenehme Schuhe für Braut und Bräutigam müssen langlebig sein

Allein angenehmes Tragen ist natürlich kein Argument für gute oder gegen schlechte Schuhe für die Hochzeit. Es kommt auch darauf an, dass das Schuhwerk besonders robust ist und dadurch langlebig wird. Sie dürfen nicht vergessen, dass vor allem bei der Hochzeit viel Bewegung im Spiel ist. Da sind allem voran die Tänze, die natürlich jeder geladene Gast gern mit der Braut oder dem Bräutigam tanzen möchte. Und auch während dem wichtigsten Tanz, dem Hochzeitstanz, soll ein guter Schuh doch zeigen, was in ihm steckt. Ein weiterer Aspekt, für den die Langlebigkeit eines Hochzeitsschuhs wichtig ist, sind die Erinnerungen an den Tag der Tage. Da das Hochzeitskleid nach der Trauung leider viel zu oft im Schrank landet und dort allenfalls wieder vorgeholt wird, um umdeponiert zu werden, sollten wenigstens die Hochzeitsschuhe auch noch der Hochzeit noch einmal ein Revival feiern dürfen. Und damit die Schuhe auch Jahre später noch so frisch aussehen, wie an dem Abend, an dem sie ihren großen Auftritt hatten, ist eine qualitativ hochwertige Verarbeitung besonders wichtig!

Zögern Sie also nicht zu sehr, für einen besonderen Schuh besondere Grundlagen zu schaffen und achten Sie bei der Wahl Ihrer Hochzeitsschuhe auf deren Qualität.

Weitere Themen:

Betriebsausflug